Aktueller Stand im Moor

Heute (25.04) bekamen wir erneut Besuch von der Bundespolizei, diesmal von einem sogenannten Kommunikationsteam. Sie teilten uns mit, dass nun durch den Eigentümer der Fläche eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen uns laufe (gegen Unbekannt).

Der aktuelle Eigentümer hatte das Grundstück vor ca zwei Jahren von der Bahn gekauft. Ihm fehlt nach wie vor das offizielle Dokument der Grundstücksüberschreibung. Dieses benötigt er aber um uns räumen zu lassen. Daher hat er nun unsere Anwesenheit zum Anlass genommen der Bahn damit Druck zu machen. Die Papiere ermöglichen ihm dann uns vor einem Zivilgericht von der Fläche zu klagen.

Desweiteren teilten uns die Polizisten mit, dass sie den erteilten Platzverweis nicht weiter verfolgen und sie solange wir uns von den Schienen fernahlten uns übers Wochenende nicht weiter stören würden. Als Begründung dafür gaben sie erneut an, dass wir die Bauarbeiten ja nicht behindern und auch sonst keine Gefahr von uns ausginge.

 

Dieser Beitrag wurde unter Schlagloch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.