Brachflächen markiert!

Wir sind weiterhin in der Ernestinenstraße und bleiben aber aktiv in der Stadt!

Es gibt in dieser Stadt viele Brachflächen, die genutzt werden könnten. Die Stadt findet aber immer wieder fadenscheinige Ausreden… Heute wurden 2 dieser Flächen markiert:

Kuckucksweg                                                                54°17’57.9″N 10°09’50.3″E

Seit vielen Jahren brachliegende Fläche am Kuckucksweg, nahe Preetzer Straße, runter Richtung Langsee (Kiel-Elmschenhagen). Die Fläche wurde in den 90ern mal kurzfristig von einer Wagengruppe besetzt, aber sofort wieder geräumt. Die Wagengruppe Schlagloch befand sich im Sommer 2017 mit der Stadt Kiel im Gespräch über eine Nutzung. Laut Aussage der Stadt ist die Fläche durch die vorherigen Nutzer*innen stark kontaminiert worden. Es gäbe wohl immer noch einen Streit um die Kosten für eine Säuberung. Dies sei der Grund für das jahrzehntelange brachliegen. Um eine Dekontamination wird sich von keiner Seite bemüht. Dadurch bleibt die Fläche unbenutzbar.

Ein Wagenplatz könnte diese Fläche kurzfristig beleben und gleichzeitig Wohnraum schaffen!

Wir fordern: Brachland zu Wagenplatz!

 

Prüner Schlag                                                                54°19’10.9″N 10°06’22.3″E

Ehemaliges Kleingartengebiet zwischen A7/B76/Westring/Hasseldieksdammer Weg (Kiel-Südfriedhof). Trotz massivem Protest und einem Bürgerbegehren, in dem 47,5% der Kieler*innen dagegen stimmten3, wurde das Gelände geräumt und an Möbel Kraft für die Errichtung eines riesigen Möbelmarktes verkauft. Seitdem liegt das Gelände größtenteils brach. Die Wagengruppe Schlagloch besetzte im April 2017 einen Teil des Geländes, wurde nach genau einem Monat geräumt und musste nun ca. 3200€ Strafe an Möbel Kraft zahlen. Eine Zwischennutzung, solange das Gelände brachliegt, wurde sofort unter fadenscheinigen Gründen abgelehnt.

Wir stellen uns entschieden gegen den Ausverkauf sämtlicher städtischer Flächen und damit das Erzeugen von Spekulation und jahrelangem Brachliegen. Diese Stadt braucht städtischen bezahlbaren Wohnraum!

Ein Wagenplatz ist eine solche Möglichkeit und könnte auch diese Fläche kurzfristig beleben und gleichzeitig Wohnraum schaffen!

Wir meinen:

Kiel.Failing.City.

– Ausverkauf beginnt hier!

Dieser Beitrag wurde unter Schlagloch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Brachflächen markiert!

  1. Sandra sagt:

    Moin, den gleichen blauen Wagen, wie ich ihn mal am Aubrook hatte, mitdem ich dort weggejagt wurde (nach immerhin 2 Jahren), jetzt durch Kiel fahren zu sehen auf der Suche nach Stehplaetzen ist supercool. Mir fehlen die Worte, meine Emotionen zu beschreiben. Ich wuensche Alles Gute und dass die Welt sich weiterdreht, auch wenn man mal in Kiel mehr Wagenplaetzte sieht. Es gibt noch nen Platz, perfekt mit Rampe zum Schrauben und Duschen und Barbier, noerdl. vom Kanal, das alte Sportgelaende der Truppe, toller Zaun, muss man nur’n Loch reinmachen. Meerblick, Gebuesch, frische Luft, kein Verkehr, absolute Ruehe und extrem gut verteidigbar mit grosszuegigen Spiessernachbarn an der STrasse und der Fahrradstrecke zu den Kollegen Kriegsgeflohenen vor der Tuer. Mein bester Tip.
    Auf Bald, Sandra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.