Der Wagenplatz Schlagloch zieht an die Hörn um!

Der Wagenplatz Schlagloch zieht an die Hörn um!

10. Mai 2018
Startpunkt des Umzugs: 14 Uhr, Wilhelmplatz, Kiel

 

Riesige Brachflächen in bester Lage, während bezahlbarer Wohnraum in Kiel Mangelware ist…

Zieht mit uns an die Hörn und verwirklicht einen Wagenplatz mit eigenem Yachtanleger und 7Sterne Küche für Alle! Lasst uns der Stadt zeigen, dass „Luxusleben“ auch ohne Geld funktioniert
und ohne wirtschaftliche Interessen noch viel mehr Luxus für alle
entstehen kann!

Für mehr Wagenplätze mit Hafenblick in bester Lage
– heute die Hörn in Kiel und morgen die ganze Welt!

 

Wir fordern die Stadt Kiel auf, die Hörnflächen zu einem größeren Anteil für den dringend notwendigen sozialen Wohnungsbau zu nutzen und als Zwischennutzung bis dahin für alternative Wohnprojekte, wie z.B. einen Wagenplatz, zur Verfügung zu stellen!

Bereits im April 2017 haben wir als Wagengruppe Schlagloch mit der Besetzung des gerade an die Möbel- und Haushaltswarenkette „Möbel Kraft“ verkauften ehemaligen Kieler Kleingartengeländes „Prüner Schlag“ die aktuelle Kieler Wohn- und Flächenpolitik an den Pranger gestellt: Statt den Bedürfnissen vieler Kieler*innen nach stadtnahem, bezahlbarem
Wohnraum gerecht zu werden, werden zunehmend städtische Flächen für Profit und ohne soziales Verantwortungsbewusstsein an Privatinvestor*innen verkauft. So auch Teile der Flächen an der Hörn. Sozial geförderter Wohnungsbau ist in Kiel in den letzten Jahren stark vernachlässigt worden. Aktuell sollen größere Wohnbauprojekte in Kiel 30% geförderten Wohnraum ausweisen. Da allerdings auch Gewerberäume in das Bauvorhaben an der Hörn mit eingehen und Eigentumswohnungen anders
verrechnet werden, wird die Quote an sozial gefördertem Wohnraum an der Hörn wohl effektiv eher bei 10% liegen.

Brachland zu Wagenplatz – zumindest als Zwischennutzung!
Wir sind eine Gruppe in Wagen lebender Menschen, die für einen neuen Wagenplatz in Kiel kämpft, der für alle zugänglich ist und auf dem Begegnung und Teilhabe am Stadtleben ohne Abhängigkeit von Geld, sozialer und kultureller Herkunft, geschlechtlicher Identität oder sexueller Orientierung möglich ist. Wir wollen Brachflächen beleben und der Flächenversiegelung entgegenwirken. Wir sehen Wagenleben außerdem als bezahlbare und gleichzeitig nachhaltige, alternative Wohnform.

Nachdem wir den Winter im Einvernehmen mit den Vertreter*innen der Stadt Kiel am Stadtrand in Wellsee verbracht haben, läuft unser dortiger Mietvertrag nun zum 15.05.2018 aus. Aufgrund der schlechten Erreichbarkeit, ungünstigen Lage und Matschigkeit der Fläche eignet sich die Fläche ohnehin nicht für einen Freiraum, der von allen genutzt werden kann. Sie war also immer nur als Zwischenlösung gedacht und es ist keine Option dort zu bleiben. Trotz andauernden Verhandlungen mit der Stadt Kiel gibt es immer noch keinerlei Aussicht auf eine zukünftige
Fläche für den Wagenplatz… Darum schaffen wir uns nun unsere eigene Alternative!

Wir sehen nicht tatenlos zu, wie im Kieler Stadtzentrum noch mehr Luxuseigentumswohnungen, statt dringend benötigtem bezahlbarem Wohnungen oder Freiräumen für Wagenplätze entstehen!

 

Am 10. Mai 2018 um 14 Uhr ziehen wir vom Wilhelmplatz als Startpunkt aus als angemeldete Demonstration zur Hörn.

 

Kommt mit, seid laut, ladet eure Freund*innen ein!
Reclaim the Hörn!
Für mehr Platz zum Leben – Für mehr Schlaglöcher im Fundament der herrschenden Verhältnisse!

Dieser Beitrag wurde unter Schlagloch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.