Solidaritätserklärung vom Aubrook

Wir, der Aubrook 100, lieben das kreative und experimentelle Leben in
selbstgestalteten Wagen und Hütten und wünschen diese Möglichkeit allen Menschen. Darum erklären wir uns solidarisch mit der Wagengruppe Schlagloch, die sich seit etwa 2 Monaten friedlich und bestimmt für einen eigenen Freiraum in Kiel einsetzt.
Unsere Erfahrung zeigt, dass positive Prozesse in Gang gesetzt werden, wenn eine Bleibeperspektive geschaffen wird. Wir wertschätzen unsere Umwelt noch mehr und fühlen uns für sie verantwortlich, sodass durch naturnah gestaltete Gärten und wilde, der Natur überlassene Bereiche, ein immer vielfältigerer Lebensraum für Vögel, Pflanzen, Amphibien, Insekten, andere Tiere und uns Menschen wächst.
Soziale Verantwortung, die nicht an der Wohnungstür endet, kreativer Umgang mit Armut in Zeiten steigender Mieten und teurer Wohnungen, individuelle und gemeinschaftliche Entfaltung – immer mehr Menschen sind fasziniert von dieser Lebensform und wünschen sich das Glück, die Tür zu öffnen und im Freien zu sein.
Darum unterstützen wir das Vorhaben der Wagengruppe Schlagloch einen
Wagenplatz zu gründen, denn der Aubrook ist leider nicht unendlich groß und Kiel als weltoffene Stadt braucht mehr Orte, an denen Menschen zu neuen Ufern aufbrechen.
Leinen los, Sailing City!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.